Ausgewählt:

Holding the camera

 32,00

Alberto Vieceli (Hg.)
Holding the camera

»Wie man die Kamera kippt, mit beiden Händen vor dem Bauch hält. Wie man durch den Sucher schaut, einäugig in die Welt hinausblickt. Wie man sie versteckt (im Strumpf, hinter dem Rücken) und wie man sie hinter einer Hausecke hervorlinsen lässt, als wäre sie ein Detektiv. Holding the Camera zeigt ein Bildgenre aus Zeiten der analogen Fotografie, das ausgestorben ist. Wie die Dinosaurier, die angeblich einem gewaltigen Meteoriteneinschlag zum Opfer fielen, sind auch diese millionenfach in Gebrauchsanweisungen und Werbeanzeigen verbreiteten Bilder ausgelöscht, deleted.« (aus dem Vorwort von Nadine Olonetzky)

 

spector, 304 S., kartoniert

 32,00