Ausgewählt:

Gramscis politisches Denken

 12,00

Johannes Bellermann
Gramscis politisches Denken

Antonio Gramsci ist eine linke Ikone. Er ist bekannt für seine Hegemonietheorie und steht für einen undogmatischen Weg zur Revolution. Er nahm in der italienischen Arbeiter*innenbewegung eine führende Rolle ein und starb als antifaschistischer Märtyrer. So relevant und populär sein Werk auch ist, so komplex und schwer zugänglich ist es auch.
Johannes Bellermann setzt Gramscis politisches Denken in den Kontext seines Entstehens und seiner Zeit ─ und beginnt damit weit vor den berühmten Gefängnisheften. Diese Einführung ist ein Wegweiser für alle, die Gramscis bedeutendes Werk wirklich verstehen möchten. (Verlagstext)

 

schmetterling, 200 S., kartoniert

 12,00

Content missing