Ausgewählt:

Ein Leben für den Fußball

 22,00

Julian Voloj/ Marcin Podolec
Ein Leben für den Fußball

Oskar Rohr (1912-1988) ist eine deutsche Fußballlegende. 1932 schoss er Bayern München zur ersten deutschen Meisterschaft, ehe er ins Ausland wechselte und ab 1934 in Frankreich spielte. Im dritten Reich galt er daher als „Fahnenflüchtiger“ und wurde bei Kriegsbeginn zur Unperson erklärt. Damit begannen Flucht und spätere Internierung des Profifußballers.
Die spannende Geschichte von Oskar Rohr wird von Autor Julian Voloj („Joe Shuster“) gemeinsam mit dem Zeichner Marcin Podolec („Fugazi“) erzählt. Eine äußerst spannende Zeitreise in die Fußballgeschichte des Dritten Reichs. (Verlagstext)

 

Carlsen, 160 S., gebunden

 22,00